x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Dienstag, 20. Oktober 2015

M: Hiob 6,1-10.24-30   A: Römer 13,1-7

 

„Dass mich doch Gott erschlagen wollte und seine Hand ausstreckte und mir den Lebensfaden abschnitte!“ Hiob 6,9

 

Warum lässt Gott so viel Leid zu? G. E. Leibniz, ein bekannter Philosoph sagte, es gebe nach dem Sündenfall das physische Übel, also körperliche Krankheit, Leid bis hin zum Tod. Danach gebe es das moralische Übel, für das der Mensch allein selbst verantwortlich sei. - Gott hat dem Menschen gesagt, was gut ist und der HERR von uns fordert (Micha 6,8) „Gottes Wort halten, Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott”. Trotzdem können wir die Frage nach dem Warum des Leides nicht beantworten. Wir wissen darüber einfach nicht genug (Hiob 38-Hi 39). Hiob konnte ja nicht einmal die Frage beantworten, welchen Weg das Licht nimmt.

 

Jürgen Bonßdorf


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.