x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Donnerstag, 26. Mai 2016

M: 1. Korinther 12,27-31   A: Epheser 4,1-7

 

„So hat Gott in der Gemeinde allen ihre Aufgabe zugewiesen.“ 1. Korinther 12,28

 

Die derzeitigen Bibellesetexte bergen die Gefahr, dass man sich stark auf theologische Spitzfindigkeiten und trennende Unterschiede konzentriert. Doch der heutige Text gibt Gelegenheit, neu über eine manchmal aus dem Fokus geratene Tatsache zu staunen: Gott hat mir Gaben gegeben. Er hat einen Platz für mich. Er teilt mir in seinem Königreich eine Aufgabe zu. Er stellt mir seine Ressourcen zur Verfügung. Mal ehrlich: an wie vielen Stellen könnte Gott ohne mich schneller sein Ziel erreichen, weil meine Mitarbeit nicht wirklich hilfreich ist? Aber er möchte nicht schneller sein. Er möchte mit mir arbeiten, durch mich wirken, mich durch den Dienst verändern. Was für ein Segen!

 

Morgen- und Abendlese

Morgenlese: 1. Korinther 12,27-31

27 Ihr aber seid der Leib Christi und jeder von euch ein Glied.28 Und Gott hat in der Gemeinde eingesetzt erstens Apostel, zweitens Propheten, drittens Lehrer, dann Wundertäter, dann Gaben, gesund zu machen, zu helfen, zu leiten und mancherlei Zungenrede.29 Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Sind alle Wundertäter?30 Haben alle die Gabe, gesund zu machen? Reden alle in Zungen? Können alle auslegen?31 Strebt aber nach den größeren Gaben! Und ich will euch einen noch besseren Weg zeigen.

 

Abendlese: Epheser 4,1-7

1 So ermahne ich euch nun, ich, der Gefangene in dem Herrn, dass ihr der Berufung würdig lebt, mit der ihr berufen seid,2 in aller Demut und Sanftmut, in Geduld. Ertragt einer den andern in Liebe3 und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens:4 "ein" Leib und "ein" Geist, wie ihr auch berufen seid zu "einer" Hoffnung eurer Berufung;5 "ein" Herr, "ein" Glaube, "eine" Taufe;6 "ein" Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in allen.7 Einem jeden aber von uns ist die Gnade gegeben nach dem Maß der Gabe Christi.

 

© Bibeltexte NeÜ - Neue evangelistische Übersetzung CV-Dillenburg


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.