x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Donnerstag, 7. Januar 2016

M: Markus 1,29–39 A: 1. Johannes 3,1–6

 

„Und er verkündigte in ihren Synagogenin ganz Galiläa und trieb die Dämonen aus.“Markus 1,39

 

Die Heilung verschiedener Krankheiten und die Austreibung von Dämonen erlebten an jenem Tag viele Menschen „als die Sonne unterging“. Diese Austreibungen und Heilungen im Markusevangelium sollen nicht so sehr Beweise von der Macht sein, die Jesus hat, sondern vielmehr die Offenbarung seiner großen Liebe und Güte als Knecht. Markus stellt uns Jesus als den Knecht Gottes vor. Er erlaubte den Dämonen nicht zu reden, weil sie ihn kannten. Denn er zog es vor, unerkannt zu bleiben, und wollte nicht den Beifall der Menschen, schon gar nicht das Zeugnis der unreinen Geister. Davon, wie sehr er jede Zurschaustellung ablehnte, werden wir noch weitere Beweise erhalten.


Peter Schulte


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.