x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Freitag, 25. März 2016

M: Markus 15,24–41   A: Johannes 19,16–30

 

„Wahrlich, dieser Mensch ist Gottes Sohn gewesen!“

Markus 15,39b

 

Jesus schreit mit dem Vers 2 aus Psalm 22 seine Verzweiflung hinaus: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen (V. 34)!“ Der Vorhang im Tempel zerreißt in zwei Stücke. Jesus trägt nun die Sünde der ganzen Menschheit. Nur durch ihn können die Menschen zu Gott kommen, was durch die Tieropfer im Tempel nie vollkommen möglich war. Ein römischer Hauptmann merkt, dass Jesus nicht wie jeder andere Hingerichtete ist. Er dürfte normalerweise sehr hartgesotten gewesen sein, aber der Sohn Gottes bewegt ihn: „Wahrlich, dieser Mensch ist Gottes Sohn gewesen (V.39).“ Mit dieser Aussage ist er schon ein Vorbote dafür, dass bald auch die Nichtjuden zu Gottes Volk gehören werden. Diese eine Feststellung ist ein richtiges Glaubensbekenntnis.


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.