x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Mittwoch, 11. November 2015

M: Jakobus 3,1-12   A: Hebräer 13,1-9b

 

„Ebenso ist es mit der Zunge: sie ist nur klein und bringt doch gewaltige Dinge fertig!“ Jakobus 3,5

 

Was für eindrückliche Bilder, die unsere Zunge beschreiben. Und auch, wenn man bei Umschreibungen wie „ruheloser Störenfried“ und „tödliches Gift“ im ersten Moment denken mag, dass sie ein wenig zu krass gewählt sind, muss man Jakobus beim genaueren Nachdenken darüber doch Recht geben. Allerdings ist unsere Zunge nicht nur übel – auch, wenn man sie zu Üblem nutzen kann. Genau so kann sie aber auch viel Gutes bewirken: sie kann loben, ermutigen, von Jesus erzählen, Gott preisen, die Wahrheit aussprechen, Liebe weitertragen und Streit schlichten. Ich will es zu meinem täglichen Gebet machen, dass Gott meine Zunge bändigt und in seinen Dienst stellt, damit ihr Feuer für ihn brennt. Beten Sie mit?

Elena Schulte


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.