x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Montag, 16. Mai 2016

M: Psalm 150   A: Matthäus 16,13-19

 

„Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum, lobet ihn in der Feste seiner Macht! Lobet ihn für seine Taten, lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit!“ Psalm 150,1.2

 

Der Verfasser dieses Liedes fordert in diesen zwei Versen viermal auf, Gott zu loben. Vier wesentliche Gedanken stehen im Vordergrund: Gott ist in seinem Heiligtum zu loben. Von dort gewährt er Vergebung und Erlösung. Er wird weiter gelobt, wegen seiner unbegrenzten Macht, die er ausübt. Das wird auch sichtbar an den Taten, die zur Befreiung seines Volkes führten. Schließlich spricht man Gott das Lob aus, wegen der großen Herrlichkeit seines Ruhmes und seiner Ehre. Lasst uns nicht bei der Aufforderung stehen bleiben. Wir entscheiden uns, Gott täglich zu loben. Am besten fangen wir jetzt damit an.

 

Morgen- und Abendlese

Morgenlese: Psalm 150

1 Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum, lobet ihn in der Feste seiner Macht!2 Lobet ihn für seine Taten, lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit!3 Lobet ihn mit Posaunen, lobet ihn mit Psalter und Harfen!4 Lobet ihn mit Pauken und Reigen, lobet ihn mit Saiten und Pfeifen!5 Lobet ihn mit hellen Zimbeln, lobet ihn mit klingenden Zimbeln!6 Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja!

Abendlese: Matthäus 16,13-19

13 Da kam Jesus in die Gegend von Cäsarea Philippi und fragte seine Jünger und sprach: Wer sagen die Leute, dass der Menschensohn sei?14 Sie sprachen: Einige sagen, du seist Johannes der Täufer, andere, du seist Elia, wieder andere, du seist Jeremia oder einer der Propheten.15 Er fragte sie: Wer sagt denn ihr, dass ich sei?16 Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn!17 Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Selig bist du, Simon, Jonas Sohn; denn Fleisch und Blut haben dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel.18 Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen.19 Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: Alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein.

 

© Bibeltexte NeÜ - Neue evangelistische Übersetzung CV-Dillenburg


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.