x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Samstag, 17. Oktober 2015

M: Hiob 4,1-21   A: Apostelg. 14,8-18

 

„Wie kann ein Mensch gerecht sein vor Gott oder ein Mann rein sein vor dem, der ihn gemacht hat?“ Hiob 4,17

 

In Hiob 14,4 fragt Hiob: Kann ein Reiner kommen von den Unreinen? Auch nicht einer. Das deckt sich mit der Beschreibung der Sünde des Menschen in Römer 3,10-18. Da ist kein Mensch ohne Schuld. Was Hiob in Vers 17 sagt, gilt seit dem Sündenfall für alle Menschen. Doch weil Gott den Menschen erlösen wollte, bahnte er von sich aus einen Weg: Er sandte Jesus Christus. „Es ist nur ein Name den Menschen unter dem Himmel gegeben, darin sie sollen selig werden“ (Apg 4,11). Das ist auch der Selbstanspruch Jesu: “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als durch mich” (Johannes 14,6). Lasst uns ihn einladen, unser HERR und Erlöser zu sein (Johannes 1,12).

 

Jürgen Bonßdorf


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.