x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Samstag, 31. Oktober 2015

M: Hiob 40,6-32   A: Matthäus 5,2-12

 

„Willst du mein Urteil zunichte machen und mich schuldig sprechen, dass du Recht behältst?“ Hiob 40,8

 

In der Begegnung mit Gott wächst für Hiob die Erkenntnis, dass er nicht das Wissen hat, um ein Urteil über Gott zu treffen, wie er es getan hat. Es ist viel weiser, sich in Demut und Anbetung vor Gott zu beugen, als ihn richten zu wollen. Anhand „seiner“ Fakten hatte Hiob Recht. Gott behandelte ihn nicht fair und er schien ihm deshalb nicht gerecht zu sein. Wenn es aber um unser Leben, um die offenbarten und geheimen Dinge des Lebens und um die Ewigkeit geht, dann hat nur Gott alle Fakten in seiner Hand. Nicht nur sein Wissen sollte uns dazu führen ihm zu vertrauen, sondern vor allem seine Gerechtigkeit und seine unaussprechliche Liebe.

 

Wilfried Schulte


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.