x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Sonntag, 3. Juli 2016

M: Psalm 135   A: Matthäus 28, 16-20

 

„Ja, ich weiß, dass der HERR groß ist und unser Herr über allen Göttern.“ Psalm 135,5

 

Haben Sie keine Angst, denn Gott ist stärker! Der Psalmist weiß, dass nur Gott allmächtig ist und darum lobt er ihn. Gott ist zuverlässig und steht über allem. Er steht über allen Göttern. Vielleicht denken Sie: Götter - so etwas haben wir doch in unserer heutigen Kultur nicht. Aber ein Götze ist mehr als eine religiöse Statue. Er ist ein Symbol für das, worauf wir bauen. So gesehen haben wir heute viele Götzen, nämlich all das, was uns Sicherheit geben soll, und worauf wir unser Leben bauen. Der Psalmist zeigt deutlich, dass nur Gott wirklichen Halt bieten kann. Vertrauen Sie auf Gott, dann brauchen Sie keine Angst zu haben, denn er ist stärker und er ist für uns.

 

Morgen- und Abendlese

Morgenlese: Psalm 135

1 Halleluja, preist Jahwe! / Lobt ihr Diener Jahwes, lobt den Namen Jahwes,2 die ihr steht im Haus Jahwes, / in den Höfen am Haus unseres Gottes!3 Halleluja, lobt Jahwe, denn er ist gut! / Spielt seinem Namen, denn Jahwe ist freundlich!4 Denn Jahwe erwählte sich Jakob, / nahm Israel als Eigentum an.5 Ja, ich weiß, dass Jahwe groß ist, / unser Herr ist vor allen Göttern.6 Alles, was Jahwe gefällt, / tut er im Himmel und auf der Erde, / in den Meeren und in allen Tiefen.7 Der Nebel aufsteigen lässt vom Ende der Erde, / der es blitzen lässt zum Regen / und den Wind aus seinen Kammern holt.8 Der die Erstgeborenen Ägyptens erschlug, / beim Menschen und beim Vieh;9 der in Ägypten Zeichen und Wunder geschehen ließ / am Pharao und all seinen Dienern.10 Er besiegte viele Völker, brachte starke Könige um:11 Sihon, den König der Amoriter, / und Og, den König von Baschan,1 / und alle Königtümer Kanaans.12 Und ihre Länder teilte er Israel zu, / gab sie seinem Volk als Erbbesitz.13 Jahwe, dein Name bleibt für immer bestehen, / jede Generation wird ihn kennen.14 Denn Jahwe verschafft seinem Volk Recht / und erbarmt sich über seine Diener.15 Die Götzen der Völker sind ja nur Silber und Gold, / Werke von Menschen gemacht.16 Sie haben Münder, die nicht reden, / Augen, die nicht sehen,17 und Ohren, die nicht hören. / Kein Atem ist in ihrem Mund.18 Wer so etwas baut / und darauf vertraut, / der wird so wie sie.19 Lobt Jahwe, ganz Israel! / Auch ihr Nachkommen Aarons, lobt Jahwe!20 Auch ihr Leviten, lobt Jahwe! / Alle, die ihr Jahwe fürchtet, lobt Jahwe!21 Gelobt sei Jahwe vom Zionsberg aus, / er, der in Jerusalem wohnt! / Halleluja, preist Jahwe!

 

Abendlese: Matthäus 28, 16-20

16 Die elf Jünger gingen dann nach Galiläa und stiegen auf den Berg, auf den Jesus sie bestellt hatte.17 Als sie ihn dort sahen, warfen sie sich vor ihm nieder, doch einige andere zauderten.18 Da trat Jesus auf sie zu und sagte: "Mir ist alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben.19 Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern. Dabei sollt ihr sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes taufen20 und sie belehren, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Zeit."

 

© Bibeltexte NeÜ - Neue evangelistische Übersetzung CV-Dillenburg


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.