x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Ein Blick in die Wundertüte

 

Man könnte ja meinen, es würde irgendwann langweilig, im Regieraum zu begleiten wie nebenan im Studio Interviews für „Hautnah – Gott mitten im Leben“ aufgezeichnet werden. Dem ist aber nicht so. Denn jedes Mal sind unsere Gäste und ihre Geschichten ein Blick in die „Wundertüte“ von Gottes Ideenreichtum.
Wir nehmen jeweils 16 Interviews an zwei Tagen auf, so auch am 11. und 12. Februar. Ein Gast gibt dem anderen die Klinke in die Hand. Die Moderatoren wechseln, doch wir im Regieraum sind immer dabei und hören und sehen alles mit. An diesen beiden Tagen reiht sich Lebensgeschichte an Lebensgeschichte. So entsteht ein beeindruckendes Spektrum von Typen, Charakteren und Erlebnissen mit Gott. Und man kommt ins Staunen, welche persönlichen oder gesellschaftlich relevanten Veränderungen die alles verändernde Beziehung zu Gott bewirkt.
Wenn Menschen Christen werden und Gott bei ihnen zum Zug kommt, wird das Leben zielbewusster. Man ist in Gewinn- und Verlustsituationen gehalten und getragen. Auch wenn man schon in jungen Jahren Witwe wird, wie Melanie aus Österreich. Oder wenn man nach einem erschütternden Scheitern neu anfangen muss wie Dr. Ivo Großner. Der Onkologe Markus Rotermund stellt sich als Christ der Konfrontation mit dem Krebs, der das Leben seiner Patienten zersetzt.
16 Lebensgeschichten in zwei Tagen lassen etwas ahnen von der Größe Gottes. Mir persönlich fällt dazu ein, dass Gott ein Freund der Vielfalt ist. Nicht nur der Kosmos und unser schöner blauer Planet Erde zeigen seine Kreativität, sondern vor allem auch Menschen. Und das besonders, wenn sie durch die wiederhergestellte Beziehung zu Gott ihr Potential so entfalten können, wie er sich das gedacht hat. Langeweile hat da keine Chance.  

Renate Bloess ist in der Öffentlichkeitsarbeit bei Neues Leben.

Aktuelles aus den Arbeitsbereichen