Ein guter Gedanke kommt nie zu spät

 

Als ich in Kanada war, habe ich mich über die Entwicklung der Frühstückstreffen für Frauen dort informiert, bei denen ich vor über 30 Jahren selbst tätig war. Das amerikanische Missionswerk „Stonecroft Ministries“ denkt sich immer wieder etwas Neues aus, um Frauen zu erreichen. So gibt es inzwischen spezielle Frühstückstreffen für Frauen, die von Krebs betroffen sind. Das heißt, wenn ihr Leben oder das Leben eines ihrer Familienmitglieder oder Freundinnen von Krebs berührt worden ist, dann sind sie ganz herzlich eingeladen, an diesen Gruppenfrühstückstreffen teilzunehmen. Wer Antworten auf Fragen während und nach einer Behandlung sucht, findet hier Unterstützung und Hilfe.

 

Die Gruppentreffen werden meist monatlich in Privathäusern durchgeführt. Das Format ist sehr locker, offen und freundlich. Wer mag, kann von sich und seinen Erfahrungen erzählen, aber niemand muss. Oft werden Informationen über die neuesten Behandlungen oder Vorschläge und Rezepte für einen gesünderen Lebensstil ausgetauscht. Ganz wichtig ist den christlichen Leitern, dass Gebet und Ermutigung durch Gottes Wort angeboten werden. Warum nicht mal solch ein Gruppen-Frühstückstreffen für Frauen in Ihrem Haus oder in Ihrer Gemeinde anbieten? Immerhin kann Gottes Wort und das Gebet alles bewirken, was Gott bewirken kann: „Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist“ (Jak. 5, 16).“

 

Doris Schulte ist Evangelistin bei NEUES LEBEN

 

 

Bild: digital Vision/thinkstock

Aktuelles aus den Arbeitsbereichen