Nachgefragt

 

Letzten September stieg Kristina Lagerbauer bei NEUES LEBEN ein. Ihr Aufgabenbereich ist spannend. Er teilt sich auf zwischen Theologischem Seminar Rheinland, Verwaltung von Haus und Hof sowie der Unterstützung der Ferienarbeit. Wie sie das alles neben ihrer bevorstehenden Hochzeit unter einen Hut bekommt, erzählt sie in ERLEBT.

 

Was hat Dich bewegt, bei NEUES LEBEN anzufangen?
Eingestiegen bin ich 2009 als Seminaristin am Neues Leben Seminar. Ich habe mich hier sehr schnell wohl gefühlt und durch den praktischen Dienst parallel zum Studium, bei dem ich für die Rezeption eingeteilt war, konnte ich das Werk gut kennenlernen. Nach meiner Absolvierung bekam ich eine Stelle angeboten und habe gerne zugesagt. Bewegt hat mich bei dieser Entscheidung vor allem die Aussicht auf einen Job, der zu mir passt und mit dem ich selber was bewegen kann.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Dich aus?
E-Mails checken und abarbeiten, Meetings vorbereiten … wobei … den „typischen“ Arbeitstag gibt´s eigentlich nicht. Jeder Tag ist anders, denn ich muss ständig auf spontane Anfragen reagieren und Lösungen suchen. Ich hab ja genau die Schnittstelle zwischen dem TSR und dem Missionswerk, da kommen viele verschiedene Leute mit ihren unterschiedlichen Fragen zu mir. Ich bin deswegen sehr dankbar, dass ich mir meinen Arbeitstag frei einteilen darf.


Wie schaffst Du es, den verschiedenen Arbeitsfeldern gerecht zu werden?
Mit viel Humor und gutem Kaffee. Manchmal ist das wirklich eine große Herausforderung, dass ich alle meine Aufgabenbereiche gleichzeitig bearbeiten muss. Da hier alles auf einem Campus geschieht, hängt auch alles irgendwie zusammen. Ich muss für das große Ganze denken, jeden Bereich möglichst gerecht behandeln und darf dabei vor allem die Kleinigkeiten nicht vergessen. Ich fühle mich oft „zwischen den Stühlen“. Trotzdem liebe ich meinen Job, weil ich darin meine Berufung sehe. Ich mag die Vielfalt, die NEUES LEBEN bietet, dass es immer was zu tun gibt und man wissen darf, dass man nicht alleine dasteht.

Aktuelles aus den Arbeitsbereichen