Steffen Schulte

 

Steffen Schulte übernimmt am 1.10. als neuer Rektor die Leitung des TSR. Er ist verheiratet mit Wendy und hat zwei Töchter. Er gibt einen ersten Einblick in seinen neuen Tätigkeitsbereich.

 

Was wird sich unter deiner Leitung am TSR NICHT verändern?
Das Ziel, denn es wird immer noch darum gehen, Menschen in ihrem Glauben zu stärken, sie für Evangelisation zu begeistern und sowohl die praktischen als auch die akademischen Grundlagen für einen erfolg-reichen Dienst zu legen.

 

Welche Impulse wirst du neu bzw. anders setzen?
Eine große Gefahr einer theologischen Ausbildung ist, dass man zwar Theologie macht, aber dass die Theologie nichts mit einem selber macht. So entsteht zwar mehr Wissen, aber nicht mehr Leidenschaft. Mich beschäftigt gerade intensiv, wie wir unseren Seminaristen helfen können, diesen Spagat hinzubekommen.

 

Wo siehst du in der Zukunft Bedarf für eine Theologische Ausbildung?

Viele Gemeinden suchen Pastoren oder Jugendreferenten, aber ich würde mir auch wünschen, dass wir Menschen zurüsten, als Christen im normalen Berufsalltag ihren Glauben zu leben und ihr Handeln zu reflektieren. Eine theologische Ausbildung kann hier eine wichtige Rolle

spielen.

 

Was hat NEUES LEBEN eigentlich davon, dass es das TSR gibt?
Das TSR wurde ja gegründet, um Vision und Auftrag von Neues Leben zu unterstützen. Die großen Gewinner sind die Gemeinden, in die unsere Absolventen gehen und die Menschen, denen sie von Jesus erzählen. Aber die Seminaristen helfen auch bei der Gestaltung unseres Freizeitprogramms mit und sammeln dabei wertvolle Praxiserfahrung – so profitieren beide Seiten.

Aktuelles aus den Arbeitsbereichen