x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Unsere Anliegen, sind die Werte, die bleiben.

 

In einer sich ständig und immer schneller verändernden Welt ist es für jeden Einzelnen, jede Gruppe und jede Gesellschaft von existenzieller Bedeutung, einen gemeinsamen Maßstab und eine bleibende Orientierung zu bewahren. Die NEUES LEBEN Stiftung möchte, dass die zentralen christlichen Werte Glaube, Liebe, Hoffnung neu entdeckt werden und als Fundamente einer gerechten Zukunft in unserer Gesellschaft an Einfluss gewinnen.

 

Unsere Ziele

  • Den einzelnen Menschen stärken, damit er Glaube, Liebe, Hoffnung für sein eigenes Leben entdecken kann
  • Gemeinsam Werte diskutieren und den einzelnen für ethisches Handeln sensibilisieren.
  • Projekte und Modelle fördern, in denen Glaube, Liebe, Hoffnung aktiv gelebt werden.

glaubenswert

Der Glaube ist das tragende Fundament aller Beziehungen im Leben. Der Glaube gibt Halt, selbst in den Stürmen des Lebens. Glaube ist Zuversicht in Gott und in den Sinn des eigenen Lebens. Doch Glaube lebt nicht aus sich selbst, sondern aus dem Gegenüber. Vertrauen findet seinen Ausdruck in dem Menschen, dem wir begegnen. Und inder Gesellschaft, der unsere Verantwortung gilt. Dieser Glaube ist ein Lichtblick im Leben.

 

liebenswert

Liebe ist das vorbehaltlose Ja, die bedingungslose Annahme des anderen, die befreiende Zusage „Du bist mir wichtig“. Liebe bedeutet nicht nur im Privaten füreinander einzustehen und sich die Treue zu halten. Liebe heißt ebenso, sich sozial zu engagieren und gemeinsame Verantwortung und Fürsorge zu fördern. Diese Liebe macht das Leben lebenswert, auch für die Schwachen in der Gesellschaft. Denn nur wer sich geliebt weiß, kann sich als Teil einer gelingenden Gesellschaft fühlen und zu ihr beitragen. Diese Liebe findet ihr Vorbild in der Liebe Gottes zu den Menschen. Diese Liebe ist ein Lichtblick im Leben.

 

hoffnungswert

Hoffnung ist mehr als Optimismus. Sie befähigt dazu, Missstände beim Namen zu nennen und Änderungen anzupacken. Hoffnung ist es, die uns auch in scheinbar ausweglosen Situationen Initiative ergreifen lässt und die Kraft gibt, einen Neuanfang zu wagen. Gott gibt keinen Menschen auf.

 

Schlagzeilen machen meist die schlechten Nachrichten. Mutiges Handeln, phantasievolle Projekte und tolles Engagement geschieht oft im Stillen ohne Würdigung. Der Werte-Award möchte Glaube, Liebe, Hoffnung – den Werten, die bleiben – eine große Bühne geben.

 

  • Öffentlich „Danke“ sagen für das mutige und hilfreiche Handeln einzelner Menschen.
  • Würdigung für langjährige Treue und Aufopferung für ein wertvolles Projekt.
  • Ehrung für eine nachhaltige Lebensleistung einzelner Personen im Bereich der Werteerhaltung und -förderung.

Wer wird ausgezeichnet?

 

Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, Initiativen und Projekte die auf innovative, mutige und nachhaltige Art und Weise die bleibenden Werte Glaube, Liebe, Hoffnung realisiert haben.

 

Sie können andere Personen, Gruppen oder Initiativen vorschlagen. Sie können Ihre eigene Initiative oder Ihr eigenes Projekt vorschlagen, soweit es den Anforderungen entspricht.

  • Personen und Persönlichkeiten, die in Deutschland, Österreich und Schweiz ihr Wirkungsfeld sehen.
  • Projekte und Initiativen, die bereits umgesetzt wurden und eine nachhaltige Wirkung dokumentieren können.


Ihr Kontakt

info@werte-stiftung.de
Telefon: (0 26 81) 94 11 16
Fax: (0 26 81) 94 11 51

Wer entscheidet?

 

Es entscheidet eine hochkarätig zusammengesetzte Jury aus unterschiedlichen Bereichen von Kirche und Gesellschaft. Sie ist mit den folgenden Personen besetzt:

  • Cae Gauntt (Künstlerin)
  • Dr. Fritz Hähle (Mitglied des Sächsischen Landtages)
  • Dr. Markus Merk (ehem. Bundesligaschiedsrichter)
  • Tobias Merckle (Geschäftsführer Prisma e.V.)
  • Bernd Merz (Geschäftsführer Bibel-TV)
  • Elisabeth Mittelstädt (Herausgeberin der Zeitschrift Lydia)
  • Christoph Waffenschmidt (1. Vorsitzender von World Vision)