x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Samstag, 26. März 2016

M: Markus 15,42–47   A: 1. Petrus 3,18–22

 

„… kam Josef von Arimathäa, ein angesehener Ratsherr, der auch auf das Reich Gottes wartete, der wagte es und ging hinein zu Pilatus und bat um den Leichnam Jesu.“ Markus 15,43

 

Josef war ein Mitglied des Hohen Rates. Er gehörte zur Fraktion, die Jesus unterstützt hatte. Als er zu Pilatus ging, zeigte er Mut, denn Pilatus war unberechenbar. Aber Pilatus war selbst überrascht, dass Jesus schon tot war. Normalerweise konnte es Tage dauern, bis ein Gekreuzigter starb. Das Grab gehörte Josef und dürfte in der Nähe gewesen sein. Der Vers 43 sagt, dass Josef von Arimathäa auf das Reich Gottes wartete. Für ihn dürfte Jesus der Messias gewesen sein. Der Mut Josefs von Arimathäa ist vorbildlich, denn nun wusste auch die Mehrheitsfraktion im Hohen Rat, dass Josef offensichtlich ein Freund von Jesus war. Bekennen wir unseren Herrn auch so?


Kostenlos.

Warum schenken wir Ihnen eigentlich 4x/Jahr einen "Stille Zeit"-Kalender mit täglichen, prägnanten biblischen Impulsen und aktuellen NEUES LEBEN-Gebetsanliegen?

 

Weil wir wissen, wie wichtig der regelmäßige Kontakt mit Gott für unser Leben ist und wir Sie darin unterstützen wollten, die Zusammen-

hänge der Bibel zu entdecken. Durch "Stille Zeit" gewinnen Sie Einsicht und erhalten praktische Tipps wie man heute als Christ leben kann. Den Gebetkalender Stille Zeit können Sie kostenlos über das nebenstehende Formular bestellen, oder Sie abonnieren diese Seite als RSS-Feed.

Weil es darauf ankommt.

Bestellen.