On the road again ...

 

Zu unserer Ausbildung am TSR gehört neben einer gründlichen Theologie auch die Praxis. Alle Seminaristinnen und Seminaristen (kurz: Semis) machen zwischen den Studienjahren ein 10-wöchiges Praktikum und auch während des Studienjahres geht es einmal hinaus in die Praxis.

 

Alle Semis sind in Gruppen zu jeweils etwa 10 Personen eingeteilt. Im Regelfall gehören zu jedem Team auch ein Evangelist bzw. Mitarbeiter von NEUES LEBEN sowie ein Dozent vom Seminar.

 

Ich selbst war in diesem Jahr mit einem Team in Redwitz (Oberfranken). Mit dabei war außerdem Tabea Winarski, die ein Jahrespraktikum in der Kinder- und Jugendarbeit bei NEUES LEBEN absolvierte. Zusammen mit der dortigen Evangelischen Kirchengemeinde haben wir Unterrichtsstunden an öffentlichen Schulen, Veranstaltungen für Jugendliche sowie einen evangelistischen und einen traditionellen lutherischen Gottesdienst gestaltet. Begeistert hat uns dabei der große Einsatz der Mitarbeiter vor Ort und die gute Zusammenarbeit mit ihnen und dem örtlichen Pfarrer.

 

Begeisternd waren auch die Berichte, die wir von den anderen Einsatzorten gehört haben. Auch wenn solche praktischen Aktionen viel Zeit und Vorbereitung kosten – sie lohnen sich auf jeden Fall. Lernen die Semis doch dadurch ganz hautnah, wofür sie die Ausbildung machen. Sie können sich in verschiedenen Bereichen „ausprobieren“ – ganz im Sinne eines Praktikums eben.

 

Dr. Hans-Georg Wünch ist Studienleiter am Theologischen Seminar Rheinland

Aktuelles aus den Arbeitsbereichen